Grundsatz des Haftpflichtrechts

Wer einem anderen widerrechtlich Schaden zufügt, sei es mit Absicht, sei es aus Fahrlässigkeit, wird ihm zum Ersatze verpflichtet.

Freie Wahl des Gutachters

Um Ihren Schadensersatzanspruch geltend machen zu können, müssen Sie die Schadenshöhe zunächst nachweisen. Zum Nachweis haben Sie grundsätzlich das Recht, selbst zu bestimmen, wer den Schaden ermittelt, das heißt: Sie haben Sie haben ohne Vorbehalt das Recht, einen eigenen Gutachter zu bestimmen, der Ihren Schadensersatzanspruch ermittelt.

Das gilt auch dann, wenn die Versicherung die Schadensabwicklung in eigener Regie durchzuführen versucht, indem Sie das Fahrzeug selbst begutachten will. Sie müssen das durch die Versicherung beauftragte Gutachten nicht akzeptieren.

Die Gutachterkosten Ihres Gutachters müssen und werden von der gegnerischen Haftpflichtversicherung übernommen.

Frei Wahl der Reparaturwerkstatt

Der Geschädigte hat Anspruch auf eine Reparatur in der Fachwerkstatt seines Vertrauens zu den dort geltenden Lohnkosten. Durch die eingereichte Rechnung der Reparaturwerkstatt wird der Schaden von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers reguliert.